Zukünftige Kernkompetenz BGM
Zukünftige Kernkompetenz BGM

18.6.2012: Die neue Welt nach 2012: Warum keiner mehr so weitermachen kann wie bisher – und was zu tun ist (Vortrag von Jürgen T. Knauf beim EWMD International e.V. in München

Eigentlich sind wir tot: Wir machen immer mehr – privat wie beruflich – aber leben immer weniger. Wir steigern die Produktivität permanent – aber auf Kosten des unseres Lebens und unserer Welt. Wir haben den Blick fürs Ganze verloren und funktionieren – aber haben die Freude an der Arbeit verloren.

Der Mensch ist ein Dreiklang aus Körper, Geist und Seele, Body, Mind and Soul oder Hard-, Soft- und Soulware. Menschen Unternehmen sind eine Einheit, sind Yin und Yang. Wir haben den Dreiklang vergessen und die ignorieren die Einheit.

Wie jeder Einzelne und Unternehmen auf die sich immer schneller drehende Welt, auf den gesellschaftlichen und demografischen Wandel sowie den enormen Leistungs- und Wettbewerbsdruck reagieren kann, was ganzheitliche Unternehmensentwicklung wirklich bedeutet, wie Mitarbeiter und Unternehmen untrennbar verbunden sind, warum ein integrativer Ansatz erfolgsentscheidend ist und weshalb das „Gießkannenprinzip“ ausgedient hat, zeigt Herr Knauf anhand von vielen Inspirationen entlang der H2B-Strategie (Health-2-Business).

Von dem Vortrag profitieren die Teilnehmer ganz privat als Mensch im System von Familie, Gesellschaft und Beruf sowie als Mitarbeiter und Führungskraft im Unternehmen.
Wer nicht mit der Zeit geht – geht mit der Zeit..

image_pdfimage_print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.